Wordpress für Internetmarketing

Warum eigentlich WordPress nutzen?

Eigentlich eine gute Frage!

Warum eigentlich WordPress nutzen?

Ich selbst habe eigentlich relativ spät angefangen WordPress „richtig“ zu nutzen.

Vorher habe ich auf selbst geschriebene CMS (Content-Management-Systeme) zurückgegriffen und damit meine Online-Projekte realisiert.

 

Eier-legende-Woll-Milch-Sau

Inzwischen gibt es jedoch unzählige Plug-Ins und Erweiterungen für WordPress, dass sich damit inzwischen fast alles realisieren lässt.

Eine einfache Visitenkarte im Web, umfangreiche und komplexe Shop-System-Lösungen, Portale, professionelle Webseiten für alle Berufs-Sparten… der Fantasie sind eigentlich keine Grenzen gesetzt.

Viele Internet-Marketer entwickeln auch für WordPress Plug-Ins, da Sie wissen, dass dieses CM-System sehr verbreitet ist. Im Jahre 2004 ist die erste stable Version veröffentlicht worden: WordPress Wikipedia

 

Wie anfangen?

WordPress gibt es in vielen Sprachen als kostenlose Download-Version und bietet daher den idealen Einstieg in die Welt des World Wide Web.

Unter wpde.org gibt es die aktuelle Version in der deutschen Sprache als Download. Vorher solltet Ihr natürlich eine Domain und Webspace zu eurer Verfügung haben, sodass Ihr gleich losstarten könnt.

 

Startklar in wenigen Minuten

Die „berühumte“ 5-Minuten-Installation ist sehr schnell erledigt. Danach noch ein passendes Theme (Aussehen) wählen, dort gibt es ebenfalls zahlreiche, kostenlose Versionen von. Und dann kann es eigentlich schon losgehen!

Über die XML-Feeds, die über WordPress automatisch erstellt werden, können Eintragungen RSS-Feed-Verzeichnisse erstellt werden. Sobald man nun einen neuen Blog-Post veröffentlicht, wird diese ebenfalls auch in dem jeweiligen RSS-Feed-Verzeichnis eine Kurzversion des Blogposts veröffentlicht und man kann so weitere, interessierte Leser für einen Blog gewinnen.

 

Vernetzung

Über Social-Syndication gibt es nun die Möglichkeit die Meldungen auf weitere Netzwerke zu verteilen. Es gibt z.B. auch die Möglichkeit eine automatischen Post auf Facebook (z.B. auf der Fanpage) zu veröffentlichen, um so die Facebook-Fans über den neuen Blogpost zu informieren.

Natürlich besteht für interessierte Leser auch die Möglichkeit den RSS-Feed direkt zu abonnieren, sodass diese automatisch über einen neuen Beitrag informiert werden.

Auch Twitter und andere sociale Netzwerke lassen sich dort integrieren, sodass diese vollautomatisch über neue Einträge informiert werden. Über die automatisierte Übermittlung bekommt man zusätzlich einen Backlink auf seinen Blog. Also gleich zwei Vorteile auf einmal.

 

Hauptsache CMS

Ob Ihr nun WordPress oder ein anderes Content-Management-System nutzt, welches euch vielleicht besser liegt, ist im Prinzip egal! Da es jedoch viele Entwickler gibt, die für WordPress zahlreiche Erweiterungen herausgebracht haben, ist die Wahscheinlichkeit, dort ein passendes Plug-In zu finden, relativ groß.

Wenn Ihr also ein umfangreiches Projekt erstellen wollt, schaut mal, ob es nicht dafür schon ein ähnliches Plug-In gibt. Da die Erweiterungen zum Großteil opensource sind, kann man diese schnell an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Wichtig ist: Egal welches – aber Ihr solltet ein CMS nutzen. Mit einem Content-Management-System wo Ihr das Layout von euren Daten getrennt habt, müsst Ihr nicht alle Seiten neu erstellen, falls Ihr mal grundlegend etwas an eurem Layout ändern wollt.

About admin
Christian befasst sich seit dem Jahre 2005 mit Suchmaschinenoptimierung.Um marktverändernde Produkte zu entwickeln reichte bloßes HTML nicht aus, so hat er sich autodidaktisch im Jahre 2008 PHP in Kombination mit (My)SQL beigebracht.Endlich konnten umfangreiche Projekte realisiert werden, um neue Märkte zu erschließen. Neben einer erfolgreichen Preissuchmaschine, zahlreichen Urlaubsportalen und einer Verwaltungssoftware für Ferienwohnungen und Ferienhäuser, vermietet Christian Eckardt 4 Ferienwohnungen und 3 Ferienhäuser (neugebaute Holz-Blockhäuser) im Harz und betreibt außerdem diesen Blog, um jedem Menschen, der im Internet Geld verdienen möchte, zu unterstützen und hilfreiche Tipps zu geben.Jeder kann erfolgreich im Internet Geld verdienen!

Veröffentlicht von

admin

Christian befasst sich seit dem Jahre 2005 mit Suchmaschinenoptimierung.Um marktverändernde Produkte zu entwickeln reichte bloßes HTML nicht aus, so hat er sich autodidaktisch im Jahre 2008 PHP in Kombination mit (My)SQL beigebracht.Endlich konnten umfangreiche Projekte realisiert werden, um neue Märkte zu erschließen. Neben einer erfolgreichen Preissuchmaschine, zahlreichen Urlaubsportalen und einer Verwaltungssoftware für Ferienwohnungen und Ferienhäuser, vermietet Christian Eckardt 4 Ferienwohnungen und 3 Ferienhäuser (neugebaute Holz-Blockhäuser) im Harz und betreibt außerdem diesen Blog, um jedem Menschen, der im Internet Geld verdienen möchte, zu unterstützen und hilfreiche Tipps zu geben.Jeder kann erfolgreich im Internet Geld verdienen!